Sprungziele

Grußwort Erste Bürgermeisterin

  • Amtliche Bekanntmachung
  • Aus dem Rathaus

Ich darf zunächst allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2024 wünschen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich darf zunächst allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2024 wünschen!
Die Feiertage und der Jahreswechsel liegen hinter uns. Ich hoffe, Sie hatten die Gelegenheit einmal innezuhalten und sich der Hektik des Alltags zu entledigen.

Im Februar biete ich wieder eine Bürgersprechstunde an. Die nächste Bürgersprechstunde ist für Donnerstag, 22.02.24 von 16.00 bis 19.00 Uhr eingeplant.Die Sprechzeit pro Termin ist auf max. 30 Min. beschränkt, wofür ich um Ihr Verständnis bitte. Bitte, vereinbaren Sie vorab dazu telefonisch einen Termin. Gerne können Sie mir persönlich Ihre Anliegen auch zu einem anderen Zeitpunkt nach vorheriger Terminvereinbarung vortragen.

Wenn man das aktuelle Geschehen verfolgt, dann zeigt sich, dass der Ton in unserer Gesellschaft zunehmend schärfer wird. Die vom 08.01. – 14.01.24 von den Landwirten durchgeführte Protestaktion hat wohl auch den Letzten von uns wachgerüttelt. Schließlich sorgen unsere Landwirte täglich dafür, dass wir regionale Lebensmittel auf unseren Tisch bekommen. Auch die Gastronomie ist seit 01.01.24 durch die Erhöhung bzw. Rückführung der Mehrwertsteuer von 7 % auf 19 % aufgrund der gestiegenen Preise gezwungen, diese Kosten an den Verbraucher, sprich: den Gast, weiterzugeben. Wir haben versucht die Preise im Vereinsheim seit 01.01.24 moderat anzupassen, wofür ich alle um Ihr Verständnis bitte. Der durch diese „fatale“ Entscheidungen in Berlin ausgelöste Vertrauensverlust trifft Politik und auch Politiker auf allen anderen Ebenen bis in die Gemeinden.

Angesichts all dessen sollten wir uns maßgeblich auf zwei besondere wichtige menschliche Eigenschaften besinnen: Diese sind Wertschätzung und Respekt! Das wird besonders bei unserem Wirtschaftslogo deutlich: Bei allen Entscheidungen ist der Mensch in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen. Das WIR entsteht erst, wenn der im Mittelpunkt stehende Mensch - das „i“ - von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt flankiert wird! Auf politischer Ebene, insbesondere im Gemeinderat, sind wir bei allen anstehenden Entscheidungen gut beraten, uns vorab umfassend zu informieren und uns über die Konsequenzen unseres Handelns (noch) bewusster zu werden.

Dennoch halte ich eine positive Lebens- und Grundeinstellung, gerade zu Beginn des neuen Jahres, für wichtig. Wir sollten vieles nicht zu nah an uns heranlassen und mit Zuversicht und Mut in die Zukunft schauen.

Zu Beginn des Jahres sage ich herzlichen Dank an alle unsere Gemeinderätinnen und Gemeinderäte und an unseren Ortssprecher für Dietratried, Herrn Anton Mang, für die engagierte und gute Arbeit in den zurückliegenden Monaten. Bedanken möchte ich mich auch bei den beiden weiteren Bürgermeistern Gerhard Kathan und Erich Ernst, die mich bei öffentlichen Terminen und Veranstaltungen vertreten, sofern ich verhindert bin und immer ein offenes Ohr haben.

Großes Lob und höchste Anerkennung gebührt auch allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde, der Verwaltungsgemeinschaft, dem Bauhof, sowie dem pädagogischen Personal in den Kindertagesstätten (KiGa/Krippe/Hort) und der Schule. Die Umsetzung vieler Einzelprojekte ist nur mit engagierten und fähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich. Und die haben wir! Dafür sage ich allen ein recht herzliches Dankeschön!

Ich möchte mich am Anfang des neuen Jahres zudem bei allen bedanken, die mit enormen Zeitaufwand ehrenamtlich bei uns in der Gemeinde - teilweise schon seit vielen, vielen Jahren - tätig sind. Dieses große ehrenamtliche und uneigennützige Engagement ist einfach phänomenal! Ihr Einsatz und Ihr bürgerschaftliches Engagement stehen für mehr Lebensqualität und für den großen Zusammenhalt in unserer Gemeinde: Herzlichen Dank!

Meine Ansprache zum Neujahrsempfang am 07.01.24 habe ich mit einem Zitat von Waltraud Puzicha beendet, welches ich uns allen für 2024 mit auf den Weg geben möchte:

„Unser Erfolg hängt zum größten Teil davon ab, ob es uns gelingt, aus Mitmenschen Mitspieler zu machen.“

Dazu bedarf es eines guten menschlichen Mit- und Füreinanders auf Augenhöhe. Das ist uns sowohl im Gemeinderat, als auch in der Verwaltung sehr wichtig. Der wertschätzende, offene und vertrauensvolle Umgang mit allen ist für uns die wichtigste Voraussetzung für eine gute, konstruktive Zusammenarbeit. Und so werden wir auch die nächsten Jahre alle gemeinsam anpacken und freuen uns auf die vor uns liegenden Projekte.

Ihre

Beate Ullrich
Erste Bürgermeisterin

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.