IHRE GEMEINDE INFORMIERT


EINLADUNG AN SENIOREN

Zum Seniorennachmittag am 2. Adventsonntag, den 09.12.2018 um 14.00 Uhr in der Festhalle lade ich als Bürgermeister namens der Gemeinde Wolfertschwenden auch heuer alle älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich ein. Der Kirchenchor unter der Leitung von Katharina Kolp, die Jugendkapelle, das Büchereiteam werden Sie musikalisch und mit weiteren Darbietungen bei Kaffee und Kuchen unterhaltsam begleitet. Wir hoffen, dass an diesem Nachmittag erneut recht viele Teilnehmer aus allen Ortsteilen unsere Gäste sein werden.

Eingeladen fühlen dürfen sich alle im Alter so ab 60 Jahre. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Sollten Sie jedoch keine Mitfahrmöglichkeit haben, so teilen Sie dies bitte mit:

in Dietratried: Eugen Wölfle, Telefon 7001,
in Niederdorf: Gerhard Kathan, Telefon 6970 und
in Wolfertschwenden: Hedwig Göser, Telefon 870 99 99

Karl Fleschhut Erster Bürgermeister


VEREINSHEIM WIEDER GEÖFFNET

Erfreut können wir mitteilen, dass unsere Vereinsheime in der Turn- und Festhalle ab 01.12.2018 wieder geöffnet sind. Den Betrieb übernimmt unser schon früher langjähriger Pächter Erich Petermichl. Regulär geöffnet ist am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag. Weitere Nutzungszeiten sind mit dem Wirt abzusprechen. Das Catering für Veranstaltungen in der Festhalle und in den Vereinsheimen wird vom örtlichen Anbieter Alexander Vögele übernommen. Wir freuen uns sehr, dass wir nach einer zunächst erfolglosen Pächtersuche diese optimale Lösung anbieten können. Es wäre sehr schön, wenn durch rege Inanspruchnahme der Bevölkerung und der Vereine das Modell zum Erfolg führen würde.

Karl Fleschhut Erster Bürgermeister


VERSTÄRKUNG IM BAUHOF

Die geforderten Dienstleistungen im örtlichen Bauhof werden immer umfangreicher. Wir bieten deshalb in naher Zukunft eine neue Vollzeitstelle m/w/d an. Bevorzugt werden Personen mit handwerklicher Ausbildung und Führschein Klasse CE.

Download PDF Stellenausschreibung

Karl Fleschhut Erster Bürgermeister


LEUTE … heute …
Am 01.12.2018 hat unser Mitarbeiter Georg Kustermann im gemeindlichen Bauhof sein 30-jähriges Dienstjubiläum. Wir gratulieren Ihm herzlich und danken für seinen Dienst zu unserer vollsten Zufriedenheit, die Zuverlässigkeit und die Betriebstreue.

  • KINDER-KINO

    Im Kinderkino weihnachtet es mit „Petterson und Findus“ am Sa. 01.12.2018 um 10.00 Uhr in Wolfertschwenden in der Kindertagesstätte, Hauptstr. 37. Eintritt: 1,50 €, empfohlen ab 6 Jahre.

  • ITALIENISCH LERNEN

    Jeden Montag findet der kostenlose Italienisch-Kurs im Dorf-Treff statt von 18.00 – 19.30 Uhr. Anmeldung bei Michele Musci, Telefon 6310 (vormittags) oder  manumusci4321@gmail.com.

  • MITTAGSTISCH - In Gesellschaft schmeckt‘s besser.

    deshalb bieten wir den gemeinsamen Mittagstisch im Dorf-Treff an. Alle 14 Tage jew. am Donnerstag um 12.00 Uhr. Für die Termine im Dezember am 06.12. und 20.12.2018 sind Sie herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bis Freitag vor dem Essenstermin im Dorfladen oder bei Rita Waldmann,  Telefon 9279 an. Gerne holen wir Sie auch mit dem Auto ab.


  • KAFFEE UND KUCHEN

    Hierzu laden wir Sie herzlich am Do. 13.12.2018 um 14.30 Uhr in den Dorf-Treff ein. Eine An-meldung muss nicht erfolgen. Auf Ihr Kommen freut sich das Mittagstisch-Team! 


  • KREISTANZ

    Sie sind herzlich eingeladen zum meditativen Tanzen im Advent am Fr. 07.12.2018 um 15.30 Uhr im Dorf-Treff. Alle Tänze werden gemeinsam eingeübt, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich Auf Sie freut sich Marlies Weiss. 

    Bei einem Vortrag von der Polizei zum Thema Notwehr stellten wir fest, dass wir mehrere Frauen sind, die sich nicht mehr trauen, allein durch die Wälder zu wandern, was wir sehr bedauern! Gemeinsam würden wir lustvoll die Gegend durchstreifen. Wer sich gerne zu Spaziergängen verabreden möchte, der möge sich bitte bei M. Weiss, Telefon 7254 melden, dann suchen wir die für die Gruppe passende Zeit aus.


  • Kinderbetreuung mit Familienanschluss

    Am 12.01.2019 startet in Memmingen ein Qualifizierungskurs zur Tagespflege. Hier wird Ihnen das Wissen vermittelt, das Sie benötigen, um Kinder als Tagespflegekinder zu betreuen. Der Kurs umfasst 100 Unterrichtseinheiten und kostet 150,00 €. Die Gemeinde Wolfertschwenden möchte gerne die Kindertagespflege in Wolfertschwenden fördern und übernimmt daher auf Antrag und nach erfolgreichem Abschluss des Qualifizierungskurses die komplette Kursgebühr. Anmeldeformulare und Infos zum Kurs beim Sozialpädagogischen Fachdienst Unterallgäu, Telefon 08261/3757, E-Mail: kindertagespflege-unterallgaeu@kjf-kjh.de oder unter www.kindertagespflege-unterallgaeu.de. Bei Rückfragen zur Erstattung der Kursgebühr wenden Sie sich gerne an die VGem Bad Grönenbach, Frau Elke Schatz Telefon 08334/605-17.


  • Kinderreisepass – neue Gültigkeitsdauer ab 01.01.2019

    Der gegenwärtige deutsche Kinderreisepass enthält kein elek-tronisches Speicherelement (Chip) und darf daher aus europäischen Gründen nicht länger als ein Jahr gültig sein. Laut Mitteilung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat ist geplant, dass die Gültigkeitsdauer von Kinderreisepässen ab 01.01.2019 von aktuell 6 Jahren auf ein Jahr reduziert wird. Die Kinderreisepässe, welche bis zum Inkrafttreten des überarbeiteten Passgesetzes (vorauss. 01.01.2019) ausgestellt oder verlängert werden, behalten die  auf Ihnen jeweils angegebene Gültigkeitsdauer. Ab dem 01.01.2019 wird aus Sicherheitsgründen die Verlängerung nur um ein Jahr möglich sein. Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Aushang! 


  • WINTERZEIT

    Wir erinnern alle Gartenbesitzer daran ihr Gartenwasser über die Wintermonate abzustellen. Bei Frost besteht die Gefahr eines Wasserrohrbruches!


  • RÄUM- UND STREUPFLICHT

    Zum Beginn der Wintermonate erinnern wir die Grundstückseigentümer an ihre Pflicht an Werktagen in der Zeit von 7.00 Uhr und an Sonn- und Feier-tagen von 8.00 Uhr die Gehwege entlang ihres Grundstücks von Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit Sand, Splitt oder anderen abstumpfenden Mitteln zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Die Maßnahmen sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Erhaltung der Verkehrssicherheit erforderlich ist. Die Grundstückseigentümer entlang des Schulweges bitten wir im Interesse der Kinder um besondere Beachtung. Auch ältere und gehbehinderte Mitbürger sind für diesen Dienst dankbar. Wir weisen hin, dass Schnee von Garageneinfahrten, Hauszugängen und sonstigen privaten Flächen auf dem eigenen Grundstück zu lagern ist und nicht auf die  öffentliche Straße verbracht werden darf. Nur Schnee von Gehwegen und Gehbahnen entlang dem eigenen Grundstück, darf am Rand des Gehweges gelagert werden, sofern der Verkehr nicht behindert wird. Hydranten und Kanaleinlaufschächte sind von Räumgut freizuhalten. 


  • An alle Kfz-Halter:

    Ihre Fahrzeuge während der Winterdienstsaison nicht am Fahrbahnrand oder auf dem Gehweg ab. Dauerparken auf öffentlichen Stellplätzen ist unzulässig. Benutzen Sie hierfür Garagen und private Stellplätze. Erst dann kann ein ordnungsgemäßer Räum- und Streudienst durchgeführt werden. 


  • Hinweise

    Putzwasser und Fremdstoffe in Bach und Gully schädigen die Umwelt und dürfen daher auf keinen Fall über Straßen- und Hofeinläufe entsorgt werden. Über den Gully gelangen Fremdstoffe ohne vorherige Reinigung in natürliche Gewässer und stören das ökologische Gleichgewicht. Aktuell berichtet das LFU, dass neue Erkenntnisse zum Auslaugverhalten von Tondachziegeln vorliegen. Das überarbeitete Infoblatt sowie das Anzeigeformular des Landratsamtes Unterallgäu für den umweltgerechten Einsatz von Bauschutt, Straßenaufbruch und Recycling-Baustoffen im nichtöffentlichen Feld- und Waldwegebau zur Wegeinstandsetzung und zur Wegebefestigung erhalten Sie im Rathaus.