IHRE GEMEINDE INFORMIERT


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich darf zunächst allen ein frohes, glückliches und vor allem gesundes Jahr 2021 wünschen!

Die Pandemie hat uns leider weiter fest im Griff. Deshalb wird es in Absprache mit den beiden Bürgermeistern und dem Gemeinderat in 2021 keinen Neujahrsempfang geben. Stattdessen wende ich mich auf diesem Wege an Sie. Corona bestimmt nach wie vor unser Leben. Für viele ist es eine Zeit, die mit schweren Schicksalsschlägen oder großen Entbehrungen verbunden ist. Große Teile unsere Wirtschaft, insbesondere den Einzelhandel und die Gastronomie, hat es hart getroffen, aber auch die Kultur-, Tourismus- und Dienstleistungsbranche leidet unter dem erneuten Lockdown seit Beginn des Jahres.

Doch die Pandemie hat auch ihr Gutes und vor allem sehr deutlich wieder das Menschliche in uns allen hervorgebracht. Ich danke deshalb zu Beginn des Jahres allen, die mit großer Hilfsbereitschaft und viel Ideenreichtum besonders hier bei uns in Wolfertschwenden den Sorgen des Alltags begegnet sind. In der aktuellen Zeit braucht es mehr denn je Menschen, die im Großen und im Kleinen mit anpacken, damit unsere Gesellschaft weiter funktioniert – sei es durch ihr berufliches oder privates Engagement.

Nur gemeinsam können wir diese alltäglichen Herausforderungen meistern! Helfen und unterstützen wir uns alle weiterhin gegenseitig nach Kräften, dann werden wir vielleicht sogar gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Lassen Sie uns alle 2021 optimistisch angehen! Wir werden die Pandemie besiegen! Die derzeitigen Impfungen und weitere Vorbereitungen dazu können und sollten uns zuversichtlich stimmen!

Ich freue mich, wenn wir hoffentlich in diesem Jahr wieder vieles von dem erleben dürfen, was wir in den vergangenen Monaten so sehr vermisst haben und was viele Menschen auch mit unserem lebens- und liebenswerten Ort verbinden: der Besuch von Dorffesten, das gemeinsame Feiern, eine aktive Teilnahme am Vereinsleben und die Pflege unseres Brauchtums – oder uns nur einfach mal wieder in die Arme zu nehmen. Doch so weit ist es leider noch nicht: es braucht noch ein bisserl Zeit und vor allem Geduld!

Was uns das Jahr 2021 auch bringen mag, zusammen mit dem Gemeinderat werden wir alle derzeit anstehenden Themen und wichtigen Projekte (z. B. in den Bereichen Senioren, Jugend, Wohnen, Freizeit, Klimaschutz und Wasser/Abwasser usw.) weiter gezielt verfolgen und voran bringen, um unseren schönen Ort erfolgreich weiterzuentwickeln.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ganz persönlich, aber auch im Namen des Gemeinderats für das neue Jahr viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit!

Ihre Beate Ullrich
Erste Bürgermeisterin


ERWEITERTE ÖFFNUNGSZEITEN WERTSTOFFHOF

Der Wertstoffhof Bad Grönenbach/Wolfertschwenden hat ab 01.01.2021 erweiterte Öffnungszeiten:

Montag: 15:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 16:00 bis 18:00 Uhr  (neu ab 01.01.2021)
Freitag: 13:00 bis 18:00 Uhr  (neu ab 01.01.2021)
Samstag: 09:00 bis 13:00 Uhr


IN DIESEN ZEITEN…

Ein ungewohntes Jahr geht zur Neige – ein Jahr, in dem wir auf vieles verzichtet haben, was uns vorher selbstverständlich war, in dem der gewohnte Alltag zum Teil außer Kraft war und wir viel Zeit allein verbrachten. In diesem Rückzug wurde deutlich spürbar, was uns wichtig ist und im Innersten zusammenhält, wie sehr wir auf Kontakt, Begegnung und Berührung ausgerichtet sind.

All die Menschen, die ihre freie Zeit und Energie gerne einbringen in Vereinen, mit Veranstaltungen oder in der Nachbarschaftshilfe, mussten schweren Herzens die Zeit verstreichen lassen. Wir hoffen sehr, dass wir uns bald wieder begegnen können und miteinander lachen, essen, hoigate, lernen,  Filme schauen und etwas unternehmen!

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit, Einkehr zwischen den Jahren und  einen guten Start in ein gesundes, erfülltes neues Jahr! Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns auch in diesen Zeiten aufeinander achten.

Herzlich Ihre Maxi Weiss mit den Teams vom Hoigate, Mittagstisch, Tanzen, den Kursen und der Nachbarschaftshilfe


WER MACHT MIT, UM UNSER KLIMA ZU VERBESSERN?

Am 11.09.2020 hat sich der Gemeinderat dazu entschlossen, beim European Energy Award teilzunehmen. Schön wäre es natürlich, wenn alle Bürger/innen sich daran beteiligen und ihre Möglichkeiten zum Klimaschutz ausschöpfen. Trotzdem braucht es auch größere Projekte, um in unserer Gemeinde etwas zu erreichen. Sie sind herzlich eingeladen, beim Energieteam mitzumachen. Das Team besteht aus: 4 – 5 Personen des Gemeinderates, Vertreter/in EZA, Mitarbeiter der Verwaltung und Bürger/innen. Parallel dazu wird es Projektgruppen geben, die spezielle Themen miteinander angehen werden. Sie können sich für das Energieteam oder für eine Projektgruppe melden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bis zum 10.01.2021 im Rathaus telefonisch unter Telefon 08334/230 oder per Mail rathaus@wolfertschenden.de für das Energieteam oder für eine Projektgruppe an.

Sollten Sie noch Fragen haben, kommen Sie gerne auf uns zu oder sprechen sie uns an! Wir freuen uns über jede Beteiligung!
Beate Ullrich, Hedwig Göser, Heinrich Pfister, Mariana Braunmiller, Christoph Markert, Siegfried Maier


DANKE

Auch heuer konnten wir den Kirchplatz mit einem schönen Christbaum schmücken, der uns gespendet wurde und die Firma Schreier stellte wieder Fahrer und Bagger kostenlos zum Aufstellen bereit. Wir möchten uns hierfür recht herzlich bedanken.


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der bundesweit ab Mittwoch 16.12.2020 beschlossene Lockdown wurde bis zum 31.01.2021 verlängert und vom Ministerrat wurde die landesweite Umsetzung und ergänzende Maßnahmen in Bayern beschlossen. Ab Montag, 11.01.2021 sind die verschärften Corona Schutzmaßnahmen in Kraft getreten.

Die Informationen zum Impfen im Landkreis Unterallgäu können Sie der Pressemitteilung vom LRA Unterallgäu vom 12.01.2021 entnehmen.

Die wichtigsten aktuellen Corona-Maßnahmen zum verlängerten Lockdown bis zum 31.01.2021 und zur FFP 2 Maskenpflicht:

Eine Übersicht aller beschlossenen Maßnahmen erhalten Sie in der Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 8. Januar 2021 und im Bericht aus der Kabinettssitzung vom 12.01.2021.

  • Kontaktbeschränkungen: Treffen von einem Haushalt und einer zusätzlichen Person
  • Ab einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 200 pro 100.000 Einwohner sind touristische Tagesausflüge nur innerhalb eines Umkreises von 15 km um den Wohnort gestattet. Die Risikogebiete für das Coronavirus definiert das Robert-Koch-Institut auf seiner Seite:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges Coronavirus/Risikogebiete.html

  • Nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr
  • Die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels ist untersagt. Ausgenommen sind der Lebensmittelhandel einschließlich Direktvermarktung, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermittel. Wochenmärkte sind nur zum Verkauf von Lebensmitteln zulässig. Der Großhandel bleibt geöffnet. Die danach ausnahmsweise geöffneten Geschäfte dürfen über ihr übliches Sortiment hinaus keine sonstigen Waren verkaufen.
  • Weiter soll es dem Einzelhandel unter strikter Wahrung von Schutz- und Hygienekonzepten (insbesondere gestaffelte Zeitfenster zur Abholung) sowie umfassender Verwendung von FFP2-Masken möglich sein, sogenannte click-and-collect oder call-and-collect Leistungen – d.h. die Abholung online oder telefonisch bestellter Ware – anzubieten.
  • Schulen und Kitas bleiben bis mindestens 31. Januar geschlossen
  • Verzehr von Alkohol ist im öffentlichen Raum verboten
  • Ab Montag, 18.01 2021 gilt die FFP2 Maskenpflicht im ÖPNV und beim Einkaufen

 

Fragen speziell zum Unterallgäu beantworten die Mitarbeiter im Landratsamt – entweder telefonisch oder per E-Mail. Bitte schicken sie derzeit vorrangig eine E-Mail.

  • Terminvereinbarung Testzentrum Erkheim, Memminger Str. 44 telefonisch unter (08261) 995-406 (möglich Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr) oder online

Wie kann man sich zur Impfung anmelden:

  • Nutzen Sie bitte vorrangig die Möglichkeit, sich online für die Corona-Impfung anzumelden!
  • Möglich ist die Registrierung unter Impfzentren.Bayern
  • Ist die Online-Anmeldung nicht möglich, kann man sich ab 13. Januar auch telefonisch beim Impfzentrum registrieren unter (08247) 909910.
  • Einen Termin kann man jedoch nicht selbst vereinbaren. Wer sich registriert hat, erhält einen Terminvorschlag per E-Mail oder SMS beziehungsweise per Post. Bitte haben Sie etwas Geduld, da die Termine entsprechend einer vorgegebenen Prioritätenliste (Coronavirus-Impfverordnung) vergeben werden müssen – und eine genaue Planung leider erst möglich ist, wenn feststeht, wie viel Impfstoff in der kommenden Woche zur Verfügung steht.

Geplant ist, dass bei den Impfzentren an sieben Tage die Woche von 8 bis 22 Uhr geimpft wird. Nach drei Wochen muss eine zweite Impfung erfolgen.

Weitere Informationen auf der Homepage des Landratsamtes Unterallgäu

https://www.landratsamt-unterallgaeu.de/buergerservice/gesundheit/coronavirus

und auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen

Beate Ullrich
Erste Bürgermeisterin


NEUES AUS DEM DORFLADEN

Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende! Wir wünschen unseren Kunden besinnliche Feiertage und ein gesundes 2021. Für das uns entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bedanken. An Hl. Abend und Silvester haben wir für Sie von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Vorbestellungen sind erst ab 8.00 Uhr abholbereit.


Wir führen ab sofort Glückwunschkarten aus der „Green Line“ 100% Baumfrei-


Des Weiteren wurde eine Brotschneidemaschine gekauft. Auf Wunsch wird Ihnen das Brot gleich kostenlos geschnitten. Sprechen Sie uns an.



Ihre Gemeinde informiert

  • ANMELDUNGEN IN DER KINDERTAGESSTÄTTE WOLFERTSCHWENDEN 2021/2022

    Die Anmeldetermine für das Betreuungsjahr 2021/2022 sind am 02.02. und 03.02.2021 von 8.30 bis 11.00 Uhr und am 04.02.2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr (Krippe und Kindergarten) in der Kindertagesstätte Wolfertschwenden, Hauptstraße 37 in Wolfertschwenden. Eltern, die sich für eine Anmeldung ihres Kindes in der Waldgruppe interessieren, nehmen bitte vorab Kontakt mit Frau Entrup unter Telefon 0175/12 98 576 auf. Es können Kinder, deren Eltern in der Gemeinde Wolfertschwenden wohnhaft sind oder bei einer ortsansässigen Firma einen Arbeitsplatz haben, angemeldet werden. Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind bei uns in der Einrichtung zu begrüßen. 


  • ANMELDUNG IM KINDERHORT WOLFERTSCHWENDEN 2020/2021

    Wir bieten Plätze für Schulkinder von der 1. – 4. Klasse. Anmeldetermin für das Betreuungsjahr 2021/2022 ist am Freitag, 26.02.2021 von 15.00 bis 17.00 Uhr. Da wir uns für Sie Zeit nehmen   möchten, bitten wir um eine telefonische Terminabsprache unter Telefon 08334/17 68. Gerne informieren wir Sie und Ihr Kind über unsere Einrichtung und die Räumlichkeiten. Es grüßt Sie freundlich das Team vom Kinderhort!


  • Verkauf von FFP-Masken

    Die Gemeinde hat noch einen Vorrat an FFP2-Masken, die aufgrund der aktuellen Situation       (Lockdown ab 16.12.2020) im Dorfladen zum Einzelpreis von 2,50 €/Stück zum Verkauf angeboten werden. Bei Abnahme einer Packung von 10 Stück beträgt der Preis je FFP2-Maske 2,00 €. Die Abgabe erfolgt in handelsüblichen Mengen. Bitte, haben Sie Verständnis dafür, dass wir möglichst vielen Bürger/innen die Chance zum Erwerb bieten möchten.


  • RÄUM- UND STREUPFLICHT

    Zum Beginn der Wintermonate erinnern wir die Grundstücks-eigentümer an ihre Pflicht an Werktagen in der Zeit von 7.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 8.00 Uhr die Gehwege entlang ihres Grundstücks von Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit Sand, Splitt oder anderen abstumpfenden Mitteln zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Die Maßnahmen sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Erhaltung der Verkehrssicherheit erforderlich ist. Die Grundstückseigentümer entlang des Schulweges bitten wir im Interesse der Kinder um besondere Beachtung. Auch ältere und gehbehinderte Mitbürger sind für diesen Dienst dankbar. Wir weisen hin, dass Schnee von Garageneinfahrten, Hauszugängen und sonstigen privaten Flächen auf dem eigenen Grundstück zu lagern ist und nicht auf die öffentliche Straße verbracht werden darf. Nur Schnee von Gehwegen und Gehbahnen entlang dem eigenen Grundstück, darf am Rand des Gehweges gelagert werden, sofern der Verkehr nicht behindert wird. Hydranten und Kanaleinlaufschächte sind von Räumgut freizuhalten.

    An alle Kfz-Halter: Stellen Sie Ihre Fahrzeuge während der Winterdienstsaison nicht am Fahrbahnrand oder auf dem Gehweg ab. Nur dann kann ein ordnungsgemäßer Räum- und Streudienst durchgeführt werden. Dauerparken auf öffentlichen Stellplätzen ist unzulässig.


  • Zusätzliche Buslinie für Schulkinder

    Die BBS-Brandner schickt seit 13.12.2020 um 13.15 Uhr einen zusätzlichen Linienbus an Schultagen zur Wolfertschwendener Schule, der die Kinder der Orte Niederdorf und Dietratried nach Hause bringt. Bitte um Nutzung der extra eingeführten Buslinie.


  • ÄNDERUNG IM PASS- UND PERSONALAUSWEISGESETZ

    Ab dem 01.01.2021 hat der Gesetzgeber die Gebühr für den Personalausweis, für jede antragstellende Person die das 24. Lebensjahr vollendet hat, auf 37,00 € erhöht. Unter dem 24. Lebensjahr bleibt die Gebühr mit 22,80 € unverändert. Außerdem kann die Ausstellung und Verlängerung von Kinderreisepässen nur noch für ein Jahr vorgenommen werden und nicht wie bisher für sechs Jahre. Passamt


  • ABSCHLAGSZAHLUNG WASSER- und KANALGEBÜHREN

    Der Abschlag auf die Wasser-/ Kanalgebühren für den Zeitraum 07/2020 bis 06/2021 ist am 15.01.2021 zur Zahlung fällig. Die Höhe des Abschlages ist auf dem Bescheid der letzten Abrechnung ausgewiesen. Abnehmer, die keine Einzugsermächtigung erteilt haben, weisen wir nochmals auf die Fälligkeit hin.


  • MITTAGSTISCH

    Solange wir nicht in G´sellschaft essen können, lassen wir uns trotzdem fein bekochen. Am Do., 07.01.und  21.01.2021, um 12.00 Uhr gibt es ein Gericht zum Abholen am Vereinsheim. Wir bringen Ihnen das Essen auch nach Hause. Bitte melden Sie sich jeweils bis zum Freitag vorher im Dorfladen an oder bei Rita Waldmann unter Telefon 92 79. Wir freuen uns auf Sie, ´s Mittagstisch-Team.


  • EINKAUFSDIENST

    Sie wollen lieber zuhause bleiben? Sie sind in Quarantäne? Sie wollen bei Schnee nicht mit dem Auto fahren? Die Nachbarschaftshilfe erledigt gern Ihre Einkäufe. Rufen Sie uns auch an, wenn Sie anderweitig Hilfe benötigen. Wir unterstützen Sie gern! Rufen Sie uns an unter Telefon 0176/92 194 624. Ihre Nachbarschaftshilfe.


  • QUALIFIZIERUNGSKURS FÜR NEUE TAGESMÜTTER im Januar 2021

    Informationen hierzu unter: Telefon 08261/37 57 oder per Email: kindertagespflege-unterallgaeu@kjf-kjh.de.