IHRE GEMEINDE INFORMIERT


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Mai habe ich Bürgersprechstunden am Mittwoch, 12.05. und Donnerstag, 27.05.2021 jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr eingeplant. Die Sprechzeit pro Termin ist auf max. 30 Min. beschränkt, wofür ich um Ihr Verständnis bitte. Bitte vereinbaren Sie vorab dazu telefonisch einen Termin. Gerne können Sie mir persönlich Ihre Anliegen auch zu einem anderen Zeitpunkt nach vorheriger Terminvereinbarung vortragen.

Neu hinzu kommt erstmals eine Kinder- und Jugendsprechstunde am Montag, 10.05.2021 von 15.00 – 20.00 Uhr. Die Kinder dürfen dazu gerne ihre Eltern mitbringen. Es sind auch Sprechzeiten für Gruppen (z. B. mit mehreren Jugendlichen oder Kindern) möglich, die ich dann im Sitzungssaal des Rathauses durchführen werde. Damit ich mir hier genügend Zeit einplanen kann, bitte ich um eine vorherige Terminabsprache. Ich würde mich freuen, wenn diese Kinder- und Jugendsprechstunde gut angenommen wird!

Unsere Aktivsenioren sind derzeit wieder dabei, die Wege des Wandernetzes nach dem Winter herzurichten. Dafür ein herzliches „Dankeschön“. Ich darf an dieser Stelle darauf hinweisen, dass weitere Helfer immer und gerne willkommen sind!

Im Mai 2021 sind Gemeinderat und Erste Bürgermeisterin ein Jahr im Amt. Innerhalb dieses einen Jahres konnten wir viele Dinge anstoßen, auf den Weg bringen und sogar schon umsetzen. Ich möchte an dieser Stelle keine Aufzählungen machen oder bestimmte richtungsweisende Beschlüsse hervorheben. Demokratie lebt von der Meinungsvielfalt! Unter Achtung und Toleranz jeder einzelnen Meinung und durch den wertschätzenden Umgang untereinander arbeitet der Gemeinderat gemeinsam mit mir sehr harmonisch, konstruktiv und zielorientiert zusammen, um das Beste für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, und für unseren Ort zu erreichen. Davon können Sie sich gerne beim Besuch einer öffentlichen Gemeinderatssitzung selbst überzeugen. Es ergeht an dieser Stelle herzliche Einladung an alle!

Trotz der großen Verantwortung, die mit dem Amt der Ersten Bürgermeisterin einhergeht, bereitet mir mein Amt jeden Tag große Freude, weil Bürgermeisterin für mich nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung ist. Die Vielfältigkeit, der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern und die Möglichkeit, unsere Gemeinde weiterentwickeln zu können, ist das Faszinierendste und Größte, was man sich vorstellen kann. Ich blicke deshalb mit großer Dankbarkeit und Freude auf ein arbeitsreiches und erfüllendes erstes Jahr zurück. Insbesondere Ihre Offenheit, liebe Bürgerinnen und Bürger und Ihre Bereitwilligkeit, mir nicht nur in den Bürgersprechstunden Probleme und Anliegen vorzutragen, hat mich beeindruckt. Alle in Gesprächen gesammelten Impulse sind wertvolle Anregungen für mich und meine tägliche Arbeit, und so freue ich mich über jedes Lob, stelle mich aber auch gerne Ihrer Kritik.

In einem Jahr kann man sicherlich nicht alles, was im Wahlkampf versprochen wurde, umsetzen. Vieles braucht seine Zeit, denn es soll ja zum Schluss auch etwas Vernünftiges dabei herauskommen.

Ich möchte mich für das erste abgelaufene Jahr der aktuellen Legislaturperiode 2020 – 2026 ganz besonders bei den beiden Bürgermeistern, allen Mitgliedern des Gemeinderats, den Mitarbeiter/innen unserer Verwaltungsgemeinschaft, meinem Rathausteam, den Mitarbeiter/innen im Bauhof und der Kindertagesstätte für die erstklassige Unterstützung, die guten Ideen und etlichen Anregungen bedanken. Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, danke ich recht herzlich für die freundliche Aufnahme und manch offenes Wort. Zusammen mit dem Gemeinderat werde ich mich weiterhin tatkräftig dafür einsetzen, unser Zuhause für Jung und Alt lebens- und liebenswert zu gestalten.

Ihre Beate Ullrich
‚Erste Bürgermeisterin


WANDERWEG AKTION

Gesucht werden Personen, die ein paar Stunden für unsere Wanderwege investieren wollen, um schadhafte Stellen zu reparieren. Wer am Samstag, 08.05.2021 von ca. 9.00 – 12.00 Uhr mithelfen möchte, melde sich bitte im Rathaus Telefon 08334/230, E-Mail: rathaus@wolfertschwenden.de oder bei Hedwig Göser Telefon 08334/870 99 99.


AKTUELLES AUS DEM KINDERGARTEN WOLFERTSCHWENDEN


Wissen Sie, dass der Freitag zurzeit ein entscheidender Tag im Kindergartenalltag ist? Warum? An diesem Tag erfahren wir, ob wir auf Grund der Inzidenzwerte nur eine Notbetreuung in der folgenden Woche anbieten können. Aber auch der Frühling ist da und mit ihm neue Ideen. Dazu gehört die Umge-staltung unseres Gartens in einen naturnahen und kinderfreundlichen Le-bensraum mit einem Beeren- und Naschgarten, einem Weidentunnel und der Möglichkeit, draußen an der Werkbank mit Hammer, Säge und Holz zu arbeiten. In dem so frei gewordenen, ehemaligen Werkraum im Keller entsteht gerade ein Atelier. Dort werden die Kinder die Möglichkeit haben, vielfältig kreativ zu werden und ihre „Spuren“ hinterlassen können in einem Trocken- und Nassmalbereich, beim Tonen und Kneten, beim Kleben, Schneiden und Basteln und einer Schreibwerkstatt. Das Angebot im Turnraum wird ebenfalls mit neuen und gebrauchten Spielmaterialien erweitert. Alle diese Veränderungen wollen wir auf eine nachhaltige Weise angehen. Im Team setzen wir uns intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander: Wo kaufen wir ein? Was brauchen wir? Wer kann uns unterstützen? Wo liegen unsere Stärken? Auf all diese Fragen suchen wir gemeinsam Antworten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Es grüßt das Team vom Kindergarten Wolfertschwenden.


SING- UND MUSIKSCHULE – Außenstelle Wolfertschwenden

Bitte beachten Sie, dass Abmeldungen bis spät. 31.05.2021 für das neue Schuljahr schriftlich erfolgen müssen, ansonsten setzt sich das Schulverhältnis um ein Schuljahr fort. Alle Neuan- bzw. Ummeldungen müssen bis spät. 30.06.2021 erfolgen. Bitte richten Sie Ihre An-, Um- oder Abmeldungen direkt an die Verwaltung der Sing- und Musikschule Memmingen. Später eingehende Meldungen können nicht berücksichtigt werden. Der Tag der offenen Tür wird coronabedingt dieses Jahr abgesagt, was alternativ von der Musikschule angeboten wird, entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder informieren Sie sich unter „Aktuelles“ auf der Homepage der Musikschule unter www.musik.memmingen.de


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
der Lockdown in Bayern und die Einreise-Quarantäneverordnung wurden bis zum 09.05.2021 verlängert. Seit 23.04.2021 ist auch die Bundesnotbremse in Kraft getreten und die Bayer. Staatsregierung hat ab 28.04.2021 Änderungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Eine Übersicht aller beschlossenen Maßnahmen erhalten Sie in der Verordnung zur Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05.03.2021, den Berichten aus der Kabinettssitzung vom 07.04.2021, 13.04.2021 und 27.04.2021.

AKTUELLE CORONA-MASSNAHMEN AUF EINEN BLICK

  • Bei einer 7-Tage Inzidenz von über 100: Treffen mit den Angehörigen des eig. Hausstands sowie zusätzlich einer weiteren Person (Kinder unter 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.) Bei einer 7-Tage Inzidenz von 35 – 100: Treffen von zwei Haushalten mit max. 5 Personen sind erlaubt. (Kinder unter 14 Jahre sind hiervon ausgenommen). Bei einer 7-Tages-Inzidenz von unter 35 dürfen sich drei Haushalte mit max. 10 Personen treffen.
  • Nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, wenn die 7-Tage-Inzidenz über 100 liegt. Für alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren 7-Tage-Inzidenz seit mindestens 7 Tagen unter 100 liegt, entfällt die Ausgangssperre.
  • Für den Bereich Einzelhandel gilt. Je nach 7-Tages-Inzidenzwert darf der Einzelhandel Termine vergeben (Inzidenz 50-100 ohne negativen Testergebnis / Inzidenz 100-150 mit negativem Testergebnis) bzw. wieder für Kundenöffnen (Inzidenz unter 50). Bei einer Inzidenz über 150 müssen die Geschäfte schließen (nur Click & Collect ist möglich). Neu: Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen dürfen in gleicher Weise inzidenzunabhängig unter den für Ladengeschäfte des täglichen Bedarfs geltenden allgemeinen Maßgaben öffnen.
  • Schulen: Auch hier richtet man sich nach den Inzidenzwerten, ob Präsenz-, Wechsel- oder Distanzunterricht herrscht. – Bitte beachten Sie: Über- oder unterschreitet die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 50 bzw. 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen, dann gibt das Landratsamt bekannt, welche Regeln ab dem fünften Tag nach der erstmaligen Über- oder Unterschreitung gelten. Für die Regelungen an Schulen und Kindertagesstätten gilt immer der Freitag als Stichtag für die folgende Woche. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 gilt eine Testpflicht an Schulen.
  • Friseure/Fußpflege bei einer Inzidenz über 100 nur mit negativem Test.
  • Vollständig geimpfte Personen werden negativ getesteten Personen gleichgestellt.
  • Sport: Oberhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 ist Kindern unter 14 Jahren die Ausübung von Sport in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern gestattet. Etwaige Anleitungspersonen dürfen an diesem Sport teilnehmen, wenn sie ein höchstens 24 Stunden altes negatives Testergebnis nachweisen.


FFP2-Maskenpflicht
gilt:

– ÖPN, Schülerbeförderung incl. Haltestellen, – in Ladengeschäften, an Verkaufsständen von Märkten, bei der Abholung von vorbestellter Waren, Abholung von Essen, Büchern, Medien etc. Die FFP2-Maskenpflicht gilt in den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände und den zugehörigen Parkplätzen.
– für Patienten in Arzt- und Zahnarztpraxen und allen sonstigen Praxen,
– für Besucher in Altenheimen, Seniorenresidenzen, sowie Pflege- undBehinderteneinrichtungen
– für die Besucher von öffentlich zugänglichen Gottesdiensten bzw. Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften
– für die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten und teilstationären Pflegeeinrichtungen im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen, soweit sie in Kontakt mit Pflegebedürftigen sind.

Schnelltest-Station in Bad Grönenbach, „Alte Turnhalle“ (Kemptener Straße 7)
Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Unterallgäu, bietet dort kostenlose Schnelltests an. Geöffnet ist Dienstag und Donnerstag jeweils von 17 bis 20 Uhr und samstags von 13 bis 16 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Bitte bringen Sie Ihre Versicherungskarte mit. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe am Castilentiplatz und in der Kemptener Straße vorhanden. Welche Apotheken im Landkreis Unterallgäu Corona-Schnelltests anbieten und welche weiteren Testangebote es gibt, zeigt eine Karte im Internet unter www.unterallgaeu.de/corona.

Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Ein- und Ausreisebestimmungen. Informationen hierzu erhalten Sie unter: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Robert Koch-Institut: COVID-19 – Informationsübersicht

Wolfertschwenden, 30.04.2021

Beate Ullrich
Erste Bürgermeisterin

Fragen speziell zum Unterallgäu beantworten die Mitarbeiter im Landratsamt – entweder telefonisch oder per E-Mail. Bitte schicken sie derzeit vorrangig eine E-Mail.

  • Terminvereinbarung Testzentrum Erkheim, Memminger Str. 44 telefonisch unter (08261) 995-406 (möglich Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr) oder online

Wie kann man sich zur Impfung anmelden:

  • Nutzen Sie bitte vorrangig die Möglichkeit, sich online für die Corona-Impfung anzumelden!
  • Möglich ist die Registrierung unter Impfzentren.Bayern
  • Ist die Online-Anmeldung nicht möglich, kann man sich ab 13. Januar auch telefonisch beim Impfzentrum registrieren unter (08247) 909910.
  • Einen Termin kann man jedoch nicht selbst vereinbaren. Wer sich registriert hat, erhält einen Terminvorschlag per E-Mail oder SMS beziehungsweise per Post. Bitte haben Sie etwas Geduld, da die Termine entsprechend einer vorgegebenen Prioritätenliste (Coronavirus-Impfverordnung) vergeben werden müssen – und eine genaue Planung leider erst möglich ist, wenn feststeht, wie viel Impfstoff in der kommenden Woche zur Verfügung steht.

Geplant ist, dass bei den Impfzentren an sieben Tage die Woche von 8 bis 22 Uhr geimpft wird. Nach drei Wochen muss eine zweite Impfung erfolgen.

Weitere Informationen auf der Homepage des Landratsamtes Unterallgäu

https://www.landratsamt-unterallgaeu.de/buergerservice/gesundheit/coronavirus

und auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen

Beate Ullrich
Erste Bürgermeisterin



Ihre Gemeinde informiert

  • STEUERTERMIN MAI

    Die ¼-jährlichen Raten für Grundsteuer, Gewerbesteuer und Müllgebühren werden am 15.05.2021 zur Zahlung fällig.


  • STRASSENKEHREN

    Zum Beginn des Frühjahrs erinnern wir die Grundstückseigentümer an ihre Pflicht, die Gehwege entlang ihres Grundstücks regelmäßig zu kehren. Diese Maßnahmen dienen nicht nur optischen Zwecken, sondern sind auch für die Sicherheit unumgänglich.


  • ALLGEMEINE RUHEZEITEN

    Im Interesse einer guten Nachbarschaft bitten wir, alle ruhestörenden Haus- und Gartenarbeiten, z. B. Rasenmähen oder Sägen nicht in der Mittagszeit von 12.00 bis 14.00 Uhr vorzunehmen. Die Nachtruhe ist von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr einzuhalten. Wir weisen außerdem darauf hin, dass das Rasenmähen an Sonn- und Feiertagen sowie an Werktagen von 20.00 bis 07.00 Uhr generell untersagt ist.


  • GÜLTIGE AUSWEISDOKUMENTE?

    Bitte überprüfen Sie doch einmal trotz Corona, ob ihr Personalausweis, Reisepass oder der Kinderreisepass noch gültig ist. Die Dokumentenausstellung für einen Personalausweis dauert ca. 2–3 Wochen und für einen Reisepass ca. 4–6 Wochen. Der Personalausweis und Reisepass unter 24 Jahre ist sechs Jahre gültig und für Personen über 24 Jahre ist er zehn Jahre gültig. Für die Ausweisausstellung ist ein biometrisches Passfoto erforderlich, das nicht älter als ein halbes Jahr sein darf. Der Kinderreisepass wird direkt beim Passamt ausgestellt und ist ein Jahr gültig. Für die Beantragung ist auch ein biometrisches Lichtbild des Kindes, sowie die Unterschrift der erziehungsberechtigten Elternteile / Personen erforderlich. Ab dem 01.08.2021 werden die Fingerabdrücke auf dem Personal-ausweis zur Pflicht, derzeit sind diese noch freiwillig. Bei dem Reisepass ist die Fingerabdruckpflicht weiterhin unverändert. Passamt


  • WAHLHELFER GESUCHT

    Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. Sie bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und sind daher die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens. Wahlen sind jedoch nur mit einer ausreichenden Zahl von Wahlhelfern ordnungsgemäß durchzuführen. Die Gemeinde Wolfertschwenden benötigt für die Bundestagswahl am 26.09.2021 wieder Wahlhelfer. Als Wahlhelfer kann jeder tätig werden, der wahlberechtigt ist und sich nicht selbst zur Wahl aufstellen lässt. Es werden keine besonderen Vorkenntnisse benötigt. Die Mitarbeit bei einer Wahl ist ein Ehrenamt. Für die Mitarbeit wird ein Erfrischungsgeld ausbezahlt. Wer Interesse hat, bei einer Wahl mitzuhelfen, möchte sich bitte im Rathaus Bad Grönenbach unter Telefon 08334/605-24 melden. Wahlamt


  • SPRECHSTUNDE IM DORF-TREFF

    Jeden 3. Dienstag im Monat bietet Ludwina Schedler von der Fachstelle für pflegende Angehörige eine Sprechstunde an. Am 18.05.2021 berät sie im Dorf-Treff von 8.30 bis 10.30 Uhr zu allen Fragen der häuslichen Pflege, zur Antragstellung bei Kassen und Behörden, zur Erstellung von Patientenverfügungen und Vollmachten, zur MDK Begutachtung, zur Finanzierung von Hilfsangeboten in der Pflege usw. Nutzen Sie die Gelegenheit zum persönlichen, vertraulichen Gespräch mit der Leiterin der Fachstelle. Anmeldung unter Telefon 08332/92 37 40.


  • SPRECHSTUNDE IM DORF-TREFF

    Jeden 3. Dienstag im Monat bietet Ludwina Schedler von der Fachstelle für pflegende Angehörige eine Sprechstunde an. Am 18.05.2021 berät sie im Dorf-Treff von 8.30 bis 10.30 Uhr zu allen Fragen der häuslichen Pflege, zur Antragstellung bei Kassen und Behörden, zur Erstellung von Patientenverfügungen und Vollmachten, zur MDK Begutachtung, zur Finanzierung von Hilfsangeboten in der Pflege usw. Nutzen Sie die Gelegenheit zum persönlichen, vertraulichen Gespräch mit der Leiterin der Fachstelle. Anmeldung unter Telefon 08332/92 37 40.


  • IN DIESEN ZEITEN…

    Seit über einem Jahr herrscht nun eine Art Ausnahmezustand. Im erzwungenen Rückzug haben wir viel Zeit allein verbracht und auf die alltäglichen Begegnungen, Veranstaltungen und gemeinsames Essen verzichtet. Nach den Wintermonaten lädt jetzt der Frühling dazu ein, das Leben wieder mehr nach draußen zu verlagern, sich an der aufblühenden Natur zu erfreuen und sich anstecken zu lassen von der Freude der Farben. Wir wünschen Ihnen genussreiche Spaziergänge, Freude am Ratsch auf´m Bänkle, Sonnenmomente am Fenster und viele freundliche Signale der Verbundenheit. Lassen Sie uns aufeinander achten und gemeinsam Sorge tragen, dass wir diese Phase gut überstehen. Bleiben Sie gesund!


  • MITTAGSTISCH

    Der Frühling ist da und mit den Farben kehrt die Hoffnung zurück, dass die Begegnungsräume bald wieder öffnen dürfen! Wir beobachten das Geschehen genau und werden spontan reagieren, sobald wir Sie wieder zum Essen in G´sellschaft laden können. 😊 Am Donnerstag, 20.05.2021, servieren wir um 12.00 Uhr Cordon Bleu – voraussichtlich noch zum Abholen am Vereinsheim. Wir bringen Ihnen das Essen gern auch nach Hause. Bitte melden Sie sich bis Freitag, 14.05.2021, im Dorfladen an oder bei M. Schleicher, Telefon 61 30. Wir freuen uns auf Sie! ´s Mittagstisch-Team.


  • FAHRDIENST

    Sie haben einen Arzt- oder Impftermin? Sie sind in Quarantäne? Die Nachbarschaftshilfe fährt Sie gern oder erledigt Ihre Einkäufe. Rufen Sie uns auch an, wenn Sie anderweitig Hilfe benötigen. Rufen Sie uns an unter Telefon 0176/92 19 46 24. Ihre Nachbarschaftshilfe 


  • Fotowettbewerb zum Motto „Klimaschutz“

    Die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt ruft alle Unterallgäuer dazu auf, bei einem Fotowettbewerb mitzumachen. Einsendeschluss ist der 12.09.2021. Näheres zum Wettbewerb und die Möglichkeit zur Online-Teilnahme findet man unter www.unterallgaeu.de/klimaschutz-fotowettbewerb oder in unseren Aushängen.


  • Wärmeoffensive startet mit Tipps zum Bauen und Sanieren

    Klimaschutz-Fachstelle LRA organisiert Online-Infotage am 04.07. und 11.07.2021. Vom 04.07.-16.07.2021 können sie sich für eine kostenlose Energieberatung bewerben. Nähere Info`s unter www.unterallgaeu.de/waermeoffensive oder unter Telefon 08261/ 995-164.


  • DORFLADEN

    Eine große Freude bereitete Frau Pfalzer vom Dorfladen Wolfertschwenden mit ihren gebackenen Osternestern dem Seniorenheim St. Dominikus in Bad Grönenbach.