IHRE GEMEINDE INFORMIERT


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unsere Gemeinde stand 2018 vor Herausforderungen, die zunächst nicht erwartet wurden. So musste für die  Bewirtschaftung der Festhalle eine Neuregelung gefunden werden, der Schulhort erweitert und ein Waldkindergarten eingerichtet werden. Ein Brandfall in der Grundschule Mitte Oktober brachte viele Unannehmlichkeiten.

Der Jahresauftakt gelang sehr gut. Mit der Katholischen Pfründestiftung konnte Anfang Januar ein Grundstückstausch beurkundet werden, der den Neubau einer Kinderkrippe und die Bereitstellung eines Baugebietes ermöglichte. Im Frühjahr erfolgte nach mehrjähriger Planung die Freigabe des Wanderweges „Kegelholz“. In der attraktiven Wohnanlage „Kuhn-Hof“ in Niederdorf fanden sechs junge Familien eine neue Heimat. Dieses Projekt der gemeindlichen Geschäftshaus Wolfertschwenden GmbH & Co. KG ist ein hervorragender Beitrag zur kommunalen Innenortsentwicklung. In gleicher Weise fördert die Gesellschaft den Gewerbestandort. Im Wolfertschwendener Innovations- und Dienstleistungspark „WiNN“ wurde ein weiterer Bauabschnitt realisiert. Mittlerweile sind dort fast dreißig Jungunternehmer, Existenzgründer, Handwerker und Dienstleister ansässig. Die  Gemeinde hat über sechs Millionen Euro in beide Neubauten investiert.

Zur langfristigen Sicherung der gemeindlichen Entwicklung erarbeitet der Gemeinderat derzeit eine Neufassung des Flächennutzungsplanes. Gleichermaßen zukunftsorientiert ist die Konzeption für Glasfaseranschlüsse im Außenbereich. Das komplizierte Hochwasserschutzprojekt hat wieder Fahrt aufgenommen und zügig schreitet die Planung des neuen Baugebietes voran.

Mit der an sich erfreulichen Gesamtentwicklung der Gemeinde geht auch eine große Herausforderung in der Kinderbetreuung einher. Der erst im September 2016 eingerichtete Schulhort musste aufgrund der Nachfrage um eine Gruppe erweitert werden und bietet nun 45 Kindern Platz. Auch in der Kindertagesstätte bestand Handlungsbedarf. Nach reichlich Diskussion haben ausreichend Eltern das Angebot einer Waldgruppe angenommen. Trotz Klärung vieler Details und der Beschaffung eines Grundstückes ging auch diese Gruppe pünktlich an den Start. Plangemäß verläuft der Neubau der Kinderkrippe mit drei Gruppen.

Das Vereinsleben wurde 2018 wieder sehr umfangreich gestaltet. Eine vielseitige Broschüre gab allen Vereinen und Organisationen die Möglichkeit sich vorzustellen. In würdiger Weise feierte der Sportverein sein 70. Gründungsjubiläum. Dem Mitbürger Ernst Irro hat der Gemeinderat für jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit die Bürgermedaille verliehen.

Prächtig entwickelt sich das örtliche Seniorenkonzept mit vielfältigen Angeboten und Aktivitäten im Dorf-Treff. Eine schöne Bereicherung für die Jugend ist das gemeindliche Ferienprogramm. Die Auszeichnung unserer  Bücherei mit dem Goldenen Büchereisiegel durch den St. Michaelsbund belobigt auch diesen Ehrenamtsbereich.

Alles in allem wurden die Hausaufgaben ordentlich gemacht. Einmalig dürfte nur sein, dass die Gemeinde 2018 ohne beschlossenen Haushaltsplan beendet. Für 2019 stehen die Fertigstellung der Kinderkrippe, die Er-schließung des Baugebietes, eine Straßenbaumaßnahme in Dietratried, Sanierungen am Leichenhaus Wolfertschwenden, konkrete Entscheidung zum Thema Wohnen im Alter und eine gedeihliche Zusammenarbeit aller Gremien auf meinem Wunschzettel.

Am Jahresende danke ich allen in politischer Verantwortung, namentlich meinen Stellvertretern Eugen Wölfle und Erich Ernst und allen die in Vereinen, Organisationen, den Pfarreien, als Mitarbeiter oder in ehrenamt-lichen Initiativen unsere Gemeinde mitgestalten. Ich wünsche unserer gesamten Bürgerschaft  ein unbeschwertes Weihnachtsfest, einen geruhsamen Jahresausklang, einen fröhlichen Jahreswechsel und für das kommende Jahr Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Ihr Karl Fleschhut Erster Bürgermeister


ANMELDUNG IN DER KINDERTAGESSTÄTTE WOLFERTSCHWENDEN 2019/2020

Anmeldetermine für das Betreuungsjahr 2019/2020 sind vom 28.01. – 01.02.2019 zu vergeben. Wir bieten   Plätze für Krippen- und Kindergartenkinder an. Da wir uns für Sie Zeit nehmen möchten, bitten wir ab 15.01.2019 um telefonische Terminabsprache mit Frau Manke, ( 08334/7576. Anmeldungen per Mail sind auch möglich – kindergarten@wolfertschwenden.de Gerne informieren wir Sie über unsere Einrichtung und stellen Ihnen unsere Räumlichkeiten vor. Anmeldungen für die Kinderkrippe sollten aus organisatorischen Gründen frühzeitig 1 – 1 ⅟₄ Jahre vor Aufnahme erfolgen. Angemeldet werden können Kinder, deren Eltern in der Gemeinde Wolfertschwenden wohnhaft sind oder bei einer ortsansässigen Firma einen Arbeitsplatz haben. Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind bei uns in der Einrichtung zu begrüßen.


ANMELDUNG IM KINDERHORT WOLFERTSCHWENDEN 2019/2020

Wir bieten Plätze für Schulkinder von der 1. – 4. Klasse. Anmeldetermin für das Betreuungsjahr 2019/2020 ist am Mo. 04.02. + Mi. 06.02.2019 (15.30 – 17.00 Uhr), Di. 05.02.2019 (10.00 – 11.30 Uhr). Da wir uns für Sie Zeit nehmen möchten, bitten wir um eine telefonische Terminabsprache unter ( 08334/1768 bzw. 0160/95 11 68 22. Gerne informieren wir Sie über unsere Einrichtung und stellen Ihnen unsere Räumlichkeiten vor. Sie dürfen Ihr Kind gerne mitbringen.

Es grüßt Sie freundlich Marlies Schaber mit dem Team vom Kinderhort.


VERSTÄRKUNG IM BAUHOF

Die geforderten Dienstleistungen im örtlichen Bauhof werden immer umfangreicher. Wir bieten deshalb in naher Zukunft eine neue Vollzeitstelle m/w/d an. Bevorzugt werden Personen mit handwerklicher Ausbildung und Führschein Klasse CE.

Download PDF Stellenausschreibung

Karl Fleschhut Erster Bürgermeister


DANKE

Auch heuer konnten wir den Kirchplatz mit einem schönen Christbaum schmücken, der von Frau Vera Sommer gespendet wurde. Die Firma Roland Schreier stellte Fahrer und Bagger kostenlos zum Aufstellen bereit. Wir möchten uns hierfür recht herzlich bedanken.


STELLENANGEBOT

Die Gemeinde Wolfertschwenden sucht ab Januar 2019 eine engagierte Reinigungskraft (m/w/d) für die Urlaub- und Krankheitsvertretung in der Kindertagesstätte Wolfertschwenden.

Zudem suchen wir ab sofort eine Reinigungskraft (m/w/d) für die Räumlichkeiten im Vereinsheim. Beide Stellen könnten ggf. kombiniert werden.

Wir erwarten eine selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, sowie Zuverlässigkeit. Bitte melden Sie sich bis spätestens 10.01.2019 beim Rathaus Wolfertschwenden bzw. bei der Verwaltungsgemeinschaft Bad Grönenbach. Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Ohneberg, Telefon 08334/605-26 oder unter personal@bad-groenenbach.de gerne zur Verfügung.


  • VOLKSBEGEHREN „RETTET DIE BIENEN“

    Von Donnerstag, 31.01. bis Mittwoch, 13.02.2019 findet das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ statt. In dieser Zeit können alle eintragungsberechtigten Personen Unterschriften im Rathaus Wolfertschwenden und Bad Grönenbach leisten. Weitere Informationen folgen in der Februar-Ausgabe des Mitteilungsblattes sowie in den öffentlichen Bekanntmachungen.

    Jutta Wassermann, Wahlamt

  • ABSCHLAGSZAHLUNG WASSER- und KANALGEBÜHREN

    Der Abschlag auf die Wasser-/ Kanalgebühren für den Zeitraum 07/2018 bis 06/2019 ist am 15.01.2019 zur Zahlung fällig. Die Höhe des Abschlages ist auf dem Bescheid der letzten Abrechnung ausgewiesen. Abnehmer, die keine Einzugsermächtigung erteilt haben, weisen wir nochmals auf die Fälligkeit hin


  • KREISTANZ

    Meditative Tänze in der Weihnachtszeit gibt es am Freitag, 04.01.2019 um 15.30 Uhr im Dorf-Treff. Wir wollen den Segen der Weihnacht noch einmal spüren und uns von der Musik an Leib und Seele berühren und bewegen lassen. Frohe Weihnacht, herzlich Marlies Weiss.


  • MITTAGSTISCH - In Gesellschaft schmeckt‘s besser.

    deshalb bieten wir den gemeinsamen Mittagstisch im Dorf-Treff an. Alle 14 Tage jew. am Donnerstag um 12.00 Uhr. Für die Termine am 03.01., 17.01. und 31.01.2019 sind Sie herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bis Freitag vor dem Essenstermin im Dorfladen oder bei Rita Waldmann, Telefon 9279 an. Gerne holen wir Sie auch mit dem Auto ab.


  • KAFFEE UND KUCHEN

    bieten wir am Donnerstag, 10.01.2019 um 14.30 Uhr im Dorf-Treff an. Es soll ein gemütlicher Nachmittag werden. Eine Anmeldung muss nicht erfolgen. Auf Ihr Kommen freut sich das Mittagstisch-Team!


  • ITALIENISCH LERNEN

    Jeden Montag findet der kostenlose Italienisch-Kurs im Dorf-Treff statt von 18.00 – 19.30 Uhr. Anmeldung bei Michele Musci, Telefon 6310 (vormittags) oder  manumusci4321@gmail.com.

  • KINDERKINO

    „Mama Muh und die Krähe“ läuft im Januar im Kinderkino. Der Animationsfilm ist am Samstag, 19.01.2019 um 10.00 Uhr in der Kindertagesstätte Wolfertschwenden, Hauptstr. 37 zu sehen, Eintritt: 1,50 €, empfohlen ab 5 Jahre.


  • HOIGATE

    Sie sind herzlich eingeladen zum Hoigate am Freitag, 25.01.2019 ab 14.30 Uhr. Unser Referent ist ein gebürtiger Wolfertschwendener, der Agrar-Ingenieur Sepp Grimm, der seit beinah 50 Jahren vorwiegend in Afrika Entwicklungsarbeit im Auftrag der GIZ (vormals GTZ) leistet. Er wird über seine Arbeit berichten und was aus den Projekten geworden ist, die er vor langer Zeit in Kenia umsetzte. Bei Kaffee und Kuchen erwarten wir einen spannenden Nachmittag. Auf Sie freit sich d‘Hoigategruppe.


  • Firmung 2019

    Im Sommer 2019 feiern wir gemeinsam mit den Firmlingen der Pfarrei Buxheim das Fest der Hl. Firmung. Eine Firmfeier nur für unsere Pfarreiengemeinschaft ist mangels Anzahl der Firmbewerber nicht möglich Die Firmvorbereitung findet größtenteils in der jew. eigenen Pfarreiengemeinschaft bzw. Pfarrei statt. Für alle Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen und für ältere Jugendliche besteht die Möglichkeit das    Sakrament der Firmung zu empfangen. Informationsabend ist am Dienstag, 05.02.2019 um 19.00 Uhr im Pfarrheim (Stift-Saal) in Bad Grönenbach. Die verbindliche und persönliche Anmeldung ist am Donnerstag, 14.02.2019 von 16.00 – 17.30 Uhr ebenfalls im Pfarrheim. Anmeldeformulare gibt es am Informationsabend bzw. können ab 06.02.2019 im Pfarrbüro abgeholt werden. Sonja Woyschnitzka, Gemeindereferentin.


  • Kinderbetreuung mit Familienanschluss

    Am 12.01.2019 startet in Memmingen ein Qualifizierungskurs zur Tagespflege. Hier wird Ihnen das Wissen vermittelt, das Sie benötigen, um Kinder als Tagespflegekinder zu betreuen. Der Kurs umfasst 100 Unterrichtseinheiten und kostet 150,00 €. Die Gemeinde Wolfertschwenden möchte gerne die Kindertagespflege in Wolfertschwenden fördern und übernimmt daher auf Antrag und nach erfolgreichem Abschluss des Qualifizierungskurses die komplette Kursgebühr. Anmeldeformulare und Infos zum Kurs beim Sozialpädagogischen Fachdienst Unterallgäu, Telefon 08261/3757, E-Mail: kindertagespflege-unterallgaeu@kjf-kjh.de oder unter www.kindertagespflege-unterallgaeu.de. Bei Rückfragen zur Erstattung der Kursgebühr wenden Sie sich gerne an die VGem Bad Grönenbach, Frau Elke Schatz Telefon 08334/605-17.


  • Kinderreisepass – neue Gültigkeitsdauer ab 01.01.2019

    Der gegenwärtige deutsche Kinderreisepass enthält kein elek-tronisches Speicherelement (Chip) und darf daher aus europäischen Gründen nicht länger als ein Jahr gültig sein. Laut Mitteilung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat ist geplant, dass die Gültigkeitsdauer von Kinderreisepässen ab 01.01.2019 von aktuell 6 Jahren auf ein Jahr reduziert wird. Die Kinderreisepässe, welche bis zum Inkrafttreten des überarbeiteten Passgesetzes (vorauss. 01.01.2019) ausgestellt oder verlängert werden, behalten die  auf Ihnen jeweils angegebene Gültigkeitsdauer. Ab dem 01.01.2019 wird aus Sicherheitsgründen die Verlängerung nur um ein Jahr möglich sein. Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Aushang! 


  • WINTERZEIT

    Wir erinnern alle Gartenbesitzer daran ihr Gartenwasser über die Wintermonate abzustellen. Bei Frost besteht die Gefahr eines Wasserrohrbruches!


  • RÄUM- UND STREUPFLICHT

    Zum Beginn der Wintermonate erinnern wir die Grundstückseigentümer an ihre Pflicht an Werktagen in der Zeit von 7.00 Uhr und an Sonn- und Feier-tagen von 8.00 Uhr die Gehwege entlang ihres Grundstücks von Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit Sand, Splitt oder anderen abstumpfenden Mitteln zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Die Maßnahmen sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Erhaltung der Verkehrssicherheit erforderlich ist. Die Grundstückseigentümer entlang des Schulweges bitten wir im Interesse der Kinder um besondere Beachtung. Auch ältere und gehbehinderte Mitbürger sind für diesen Dienst dankbar. Wir weisen hin, dass Schnee von Garageneinfahrten, Hauszugängen und sonstigen privaten Flächen auf dem eigenen Grundstück zu lagern ist und nicht auf die  öffentliche Straße verbracht werden darf. Nur Schnee von Gehwegen und Gehbahnen entlang dem eigenen Grundstück, darf am Rand des Gehweges gelagert werden, sofern der Verkehr nicht behindert wird. Hydranten und Kanaleinlaufschächte sind von Räumgut freizuhalten. 


  • An alle Kfz-Halter:

    Ihre Fahrzeuge während der Winterdienstsaison nicht am Fahrbahnrand oder auf dem Gehweg ab. Dauerparken auf öffentlichen Stellplätzen ist unzulässig. Benutzen Sie hierfür Garagen und private Stellplätze. Erst dann kann ein ordnungsgemäßer Räum- und Streudienst durchgeführt werden.