IHRE GEMEINDE INFORMIERT

Verabschiedung Altbürgermeister Karl Fleschhut

Festlichkeit am 09. Oktober 2020


Am 09. Oktober 2020 wurden unser am 30. April 2020 aus dem Amt ausgeschiedener Altbürgermeister, Herr Karl Fleschhut, und die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, die seit 01. Mai 2020 nicht mehr dem Gemeinderat angehören, feierlich verabschiedet.

Trotz der aktuellen Situation (COVID-19) ist es uns mit vereinten Kräften gelungen, eine unter diesen Umständen mögliche und würdige Feier auf die Beine zu stellen. Begonnen haben wir mit einem kleinen Stehempfang vor der Grundschule. Die Wolfertschwendener Musikanten verbreiteten mit ihrer schwungvollen Musik gute Laune und sorgten für eine gute Stimmung unter den Gästen.

Für die Laudatio (Lobrede) konnte der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, Herr Klaus Holetschek, gewonnen werden. Klaus Holetschek hob in seiner Rede die Bedeutung engagierter Bürgermeister heraus. Karl Fleschhut hat  dieses Engagement vorgelebt und sich auch ehrenamtlich in Vereinen engagiert. Klaus Holetschek bezeichnete Altbürgermeister Fleschhut als einen „Macher“. Dazu passt das schöne Zitat „Wer etwas möchte, der findet Wege. Wer etwas nicht möchte, der findet Gründe“. Karl Fleschhut gehörte eindeutig zu den Erstgenannten.

Er hat in den Jahren als Erster Bürgermeister mit Leib und Seele hart dafür gearbeitet und unzählige Freizeitstunden geopfert, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte und damit wesentlich dazu beigetragen, dass Wolfertschwenden heute das ist, was wir uns alle wünschen: eine lebendige, lebens- und liebenswerte Gemeinde! Klaus Holetschek zählte zahlreiche Beispiele der Erfolge von Karl Fleschhut auf, bedankte sich abschließend recht herzlich für die gute Zusammenarbeit und wünschte noch viele Jahre im wohlverdienten Ruhestand bei guter Gesundheit!

In Anerkennung und Würdigung der großen Verdienste von Karl Fleschhut zum Wohle der Gemeinde Wolfertschwenden hat ihm der Gemeinderat am 07. Mai 2020 die Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ verliehen. Völlig überrascht wurde Karl Fleschhut dann doch noch an diesem Abend, denn ein lange gehütetes Geheimnis wurde gelüftet: Der Gemeinderat hat dem Altbürgermeister zudem in Würdigung um seine herausragende Verdienste für die Gemeinde Wolfertschwenden mit Beschluss vom 09. Juli 2020 die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Mit dem neuen Ehrenbürger verabschiedeten sich auch zwei Gemeinderätinnen und vier Gemeinderäte. Nicole Hellmuth, Markus Haug, Jürgen Maier und Dieter Buchner waren vom 01. Mai 2014 – 30. April 2020 im Gemeinderat, Peter Sommer hat es auf zwei Amtsperioden (01. Mai 2002 – 30. April 2008 und 01. Mai 2014 – 30. April 2020) gebracht und Frau Reinhilde Schmalholz gehörte sogar 24 Jahre lang (01. Mai 1996 – 30. April 2020) dem Gemeinderat an. Eine ebenfalls beachtliche Zeit!

Alle ausgeschiedenen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte waren in ihrer Amtszeit in verschiedenen Ausschüssen vertreten und/oder engagierten sich in einzelnen Referaten. Herr Sommer ist noch der Geschäftsführer der Geschäftshaus Wolfertschwenden GmbH & Co. KG (GeWo) und der Vermögensverwaltung Wolfertschwenden GmbH (VeWo). Frau Schmalholz ist nach wie vor noch für den Dorfladen als Geschäftsführerin tätig. Vielleicht hat ja die/der eine oder andere ehemalige/r Gemeinderätin/Gemeinderat in einer der nächsten Legislaturperioden wieder Lust und Freude, sich ehrenamtlich für unsere Gemeinde zu engagieren.

Ohne die „guten Geister im Hintergrund“ wäre Vieles nicht in dieser außergewöhnlichen Zeit möglich gewesen. Das Festkomitee unter Leitung von Hedwig Göser und Mitarbeit von Stephie Bestle und Erich Ernst hat hier eine herausragende Leistung vollbracht, vieles koordiniert und organisiert und stand permanent zur finalen Abstimmung mit uns im Rathaus in Kontakt. Dafür ein herzlicher Dank und ein vergelt’s Gott.

Zahlreiche Vereine und Gruppen haben sich ebenfalls begeistert mit Ihren Talenten eingebracht, damit dieser Abend für alle Gäste ein unvergessliches Erlebnis wurde. Durch die 4. Klasse der Grundschule, die Jugendgruppe Niederdorf, das Kindergartenteam, dem Heimatverein und last but noch least der Feuerwehr Wolfertschwenden wurde dem Publikum ein Highlight nach dem anderen geboten. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Alles in allem ein wirklich gelungener Abend und würdiger Rahmen für eine Verabschiedung!