Sprungziele

Corona Schnelltestzentrum Wolfertschwenden ist seit 01.07.2022 geschlossen!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 30.06.2022 schließen wir die Türen unseres Corona Testzentrums am Sportplatz 9. 

Wir bedanken uns bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen. Unser Ziel war es, mit den Testungen den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Wolfertschwenden, sowie den Belegschaften der angesiedelten Betriebe etwas Erleichterung in Zeiten der Pandemie zu verschaffen. 

Wenn wir zurückblicken, erinnern wir uns gern an die zahlreichen und netten Gespräche, die Sie mit uns während Ihres Besuchs geführt haben. 

Wir müssen auch heute schmunzeln, wenn wir uns an den täglichen  Austausch mit der "Stammkundschaft" erinnern. 


Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.


Andreas Winkler & Michael Gunsilius mit dem gesamten Team vom Schnelltestzentrum Wolfertschwenden

 

 

Aktuelle Informationen zu Corona-Schutzmaßnahmen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Bayern hat seine 16. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verlängert:

  1. Die 16. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (16. BayIfSMV) wurde bis einschließlich 22. August 2022 verlängert und zugleich angepasst:
     
  2. „Künftig kann jeder selber nach eigener Einschätzung und Risikobeurteilung entscheiden, ob er im ÖPNV eine FFP2-Maske oder eine OPMaske trägt." Ganz wichtig ist: Die Maskenpflicht im ÖPNV bleibt bestehen!

Weiterhin gilt:

In Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen, gilt weiterhin:

  •  für den Zugang benötigen Besucher und Beschäftigte einen tagesaktuellen Schnelltest

Maskenpflicht bleibt bestehen:

  • im ÖPNV
  • in Arztpraxen
  • in Krankenhäusern
  • in Tageskliniken
  • in Dialyseeinrichtungen
  • in Pflegeheimen
  • in Rettungsdiensten
  • und in anderen sogenannten vulnerablen Einrichtungen

 

In den Schulen fallen ab dem 1. Mai 2022 alle Testpflichten auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 weg. Dies gilt hinsichtlich der anlasslosen regelmäßigen Testungen ebenso wie für schulische Testungen bei einem Infektionsfall. Der Besuch ist wieder ohne Einschränkungen möglich.

Ebenso fallen ab dem 1. Mai 2022 alle Testpflichten im Bereich der Kinderbetreuung weg. Der Besuch ist wieder ohne Einschränkungen möglich.

Allgemeine Verhaltensempfehlungen:

Jeder wird angehalten, wo immer möglich zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und auf ausreichende Handhygiene zu achten. In geschlossenen Räumlichkeiten wird empfohlen, mindestens eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen, und auf ausreichende Belüftung zu achten. Für Betriebe, Einrichtungen, Angebote und Veranstaltungen mit Publikumsverkehr wird empfohlen, Hygienekonzepte zu erstellen, die insbesondere Maßnahmen zur Bereitstellung von Desinfektionsmitteln und zur Vermeidung unnötiger Kontakte vorsehen.

  • Die Zugangsbeschränkungen (3G, 2G, 2GPlus) entfallen

 

Nach diesen Regeln könnten Unternehmer im Rahmen ihrer eigenen Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen auch weiterhin z.B. das Tragen von Masken für Ihre Kunden und Mitarbeiter*innen festlegen.

 

Bitte informieren Sie sich über die akuellen Quarantäne- und Isolationsregeln und zu weiteren Fragen beim Landratsamt Unterallgäu www.unterallgäu.de/corona oder auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen

 

Informationen zur Impfung im Impfzentrum:

Im Impfzentrum Memmingen und im Impfzentrum Bad Wörishofen ist akuell keine Terminvereinbarung sowohl für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen notwendig.

Es sollte aber immer vorab eine Registrierung unter https://impfzentren.bayern erfolgen.

Öffnungszeiten Impfzentrum Memmingen (Eislebenstr. 8: Mo, Di, Mi, Fr + Sa  8.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr, 18.00 - 22.00 Uhr)

Fragen speziell zum Unterallgäu beantworten die Mitarbeiter im Landratsamt – entweder telefonisch oder per E-Mail. Bitte schicken sie derzeit vorrangig eine E-Mail.

  • Gesundheitliche Fragen und Fragen zur Quarantäne:
  • Telefon (08261) 995-678, E-Mail gesundheitsamt@lra.unterallgaeu.de
  • Fragen zu Betriebsschließungen, Beschränkungen und Veranstaltungen: Telefon (08261) 995-292, -293, -298 oder E-Mail an sicherheit@lra.unterallgaeu.de
  • Fragen zu Kindertagesstätten: Telefon (08261) 995-294, -312 und -655,                             E-Mail kita@lra.unterallgaeu.de
  • Fragen zu Grund- und Mittelschulen: Telefon (08261) 995-341,                                                E-Mail schulamt@lra.unterallgaeu.de
  • Fragen zu weiterführenden Schulen: Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Schulleitung!
  • Fragen zur Gastronomie: Telefon (08261) 995-469,                                                                        E-Mail gewerbe@lra.unterallgaeu.de
  • Fragen zum Thema ausländische Risikogebiete/ Reiserückkehrer/Grenzpendler: Telefon (08261) 995-608,                                E-Mail ausland@lra.unterallgaeu.de

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.